Übernimmt Microsoft Anteil von T-online?

Mittwoch, 15. Mai 2002 16:08
Microsoft Logo (2014)

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom ( WKN: 555750), Ron Sommer, plant nach einem Artikel des Wirtschaftsmagazins Capital, ein Bündnis mit dem US-Softwaregiganten einzugehen, um so dem Kurs der T-Aktie wieder auf die Beine zu helfen.

So habe man den Amerikanern angeblich einen Anteil von bis zu 24,9 Prozent an der Internet-Tochter T-Online angeboten. Das berichtet das Magazin in seiner neuesten Ausgabe vom Donnerstag. Kaufpreis für diesen Anteil könnten drei bis vier Mrd. Euro sein, womit man einen Teil der Schulden der Telekom, aktuell rund 67,2 Mrd. Euro, abbauen könnte. Das ist auch dringend nötig, da der ursprünglich geplante Verkauf des Kabelnetzes schon geplatzt war und auch der Börsengang der Mobilfunksparte T-Mobile auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Aus diesen Gründen konnte das Versprechen, die Verbindlichkeiten bis Ende 2002 auf rund 50 Mrd. Euro zu reduzieren, schon nicht eingehalten werden. Der Zeitraum zum Schuldenabbau wurde daher bis Ende 2003 verlängert.

Meldung gespeichert unter: Very High Speed Digital Subscriber Line (VDSL)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...