Übernahmeangebot für P&I – beginnt nun das Feilschen?

Dienstag, 7. Januar 2014 11:27
P_I_Logo.jpg

WIESBADEN (IT-Times) - Die P&I Personal & Informatik AG hat sich inhaltlich positiv zum dem Übernahmeangebot geäußert, das die Edge Holding GmbH am 18. Dezember 2013 vorgelegt hatte. Trotzdem empfiehlt man den Aktionären die Ablehnung des Angebotes. Grund dafür ist der vorgeschlagene Angebotspreis.

So teilte P&I heute mit, dass man die die in der Angebotsunterlage verlautbarten Absichten der Bieterin, insbesondere im Hinblick auf die grundsätzliche Weiterführung der Strategie des Unternehmens grundsätzlich begrüße. Vorstand und Aufsichtsrat äußerten sich überzeugt, dass diese Absichten im Interesse der Gesellschaft sowie ihrer Aktionäre und Mitarbeiter seien. Deutliche Kritik fand jedoch der von der Edge Holding vorgeschlagene Angebotspreis von 50 Euro je Aktie, der als "nicht finanziell angemessen" bewertet wird. Entsprechend lautet die Empfehlung Vorstand und Aufsichtsrat an die Aktionäre, das Übernahmeangebot abzulehnen.

Meldung gespeichert unter: P&I Personal & Informatik

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...