Übernahme von Simlife durch KongZhong

Dienstag, 23. Juni 2009 11:07
KongZhong

PEKING (IT-Times) - Die KongZhong Corporation (WKN: A0B6SL), chinesischer Anbieter von mobilen Mehrwertdiensten, gab die geplante Übernahme des chinesischen Mobiltelefon-Spielentwicklers Simlife International Inc. bekannt.

Der chinesische Klingeltonanbieter KongZhong wird demnach drei Mio. US-Dollar in bar an die Anteilseigner von Simlife ausbezahlen. Eine weitere Zahlung von 1,25 Mio. US-Dollar und die Ausschüttung von sechs Millionen Stammaktien von KongZhong an bestimme Anteilseigner von Simlife sei möglich, abhängig von Simlifes Ergebnis in dem der Übernahme folgenden Jahr. IDGVC Partners, welche einen Anteil von rund 6,7 Prozent an den ausstehenden Stammaktien von KongZhong haben, besitzen auch ca. 30 Prozent des ausgegebenen Stammkapitals von Simlife. Vorstandschef von KongZhong, Wang Leilei, gab an, dass Simlife momentan über 200 Mobilspiele im Portfolio habe und über ein erfahrenes Entwicklerteam mit mehr als 50 Mitarbeitern verfüge.

Trotz eines höheren Umsatzes musste KongZhong für das Geschäftsjahr 2008 ein Nettoergebnis von minus 20,66 Mio. US-Dollar verzeichnen, nachdem im Vorjahr noch einen Gewinn von 2,83 Mio. Dollar erreicht wurde. Pro Aktie ergab sich daraus ein Verlust von 0,58 US-Dollar (verwässert). Basierend auf den aktuellen Zahlen erwartet KongZhong für das erste Quartal 2009 einen Umsatz von 27,5 Mio. bis 28,5 Mio. US-Dollar. (kab/rem)

Meldung gespeichert unter: KongZhong

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...