Übernahme von Compaq gefährdet

Montag, 10. Dezember 2001 09:18

Hewlett Packard (NYSE: HWP<HWP.NYS>, WKN: 851301<HWP.ETR>): Die Übernahme von Compaq Computer durch Hewlett-Packard (HP) könnte ernsthaft gefährdet sein. Mit der David & Lucile Packard Foundation hat sich der größte Anteilseigner von HP gegen die Transaktion im Wert von 25,4 Mrd. Dollar ausgesprochen.

Die David & Lucile Packard Foundation ist mit einem Anteil von 10,4 Prozent an HP, dem weltweit zweitgrößten Computer Hersteller, beteiligt. Die Aktien von HP, das sich durch die Übernahme von Compaq eine Steigerung der Umsätze im Bereich Server und dazugehörende Dienstleistungen verspricht, stiegen am Freitag nach Bekanntgabe der Neuigkeiten um 8,4 Prozent. Auf der anderen Seite verloren die Compaq Aktien 12 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...