UBS erwartet 11,7 Millionen verkaufte iPhones allein in den USA

Montag, 14. November 2011 15:58
AT&T

NEW YORK (IT-Times) - Die Schweizer Investmentbank UBS erwartet, dass in diesem Quartal allein in den USA 11,7 Millionen iPhones verkauft werden, meldet GigaOM mit Verweis auf UBS.

Die Analysten glauben, dass der US-Mobilfunk-Carrier AT&T vom neuen iPhone am meisten profitieren wird, da AT&T als einziger der drei US-Mobilfunk-Carrier ein kostenloses iPhone 3GS im Angebot hat, welches das Unternehmen im Zusammenhang mit einem 2-Jahresvertrag anbietet. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder AT&T via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...