Ubisoft will unabhängig bleiben

Mittwoch, 21. September 2005 12:22

PARIS - Ubisoft Entertainment S.A. (WKN: 901581<UEN.FSE>), französischer Videospielanbieter, weist Kaufinteressenten erneut zurück. Als Hoffnungsträger für das Unternehmen gilt momentan das Spiel zum Hollywood-Film King Kong.

Laut Unternehmenschef Yves Guillemot sei die Situation von Ubisoft längst nicht so kritisch, wie von einigen Analysten dargestellt. In einem Interview mit der Financial Times Deutschland stellte er klar, dass übernahmeinteressierte Unternehmen zuerst die Belegschaft überzeugen und bereit sein müssten, einen fairen Preis zu zahlen. An der Börse sei Ubisoft momentan stark unterbewertet. Insgesamt bevorzuge das Unternehmen aber ein Wachstum aus eigener Kraft, da diese Lösung für Aktionäre und Mitarbeiter am besten sei, so Guillemot weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...