Ubisoft-Umsatz fällt planmäßig

Freitag, 22. Juli 2005 16:04

PARIS - Der Umsatz ging im ersten Quartal 2005 um 29 Prozent zurück, aber trotzdem ist man bei dem französischen Computerspiele-Hersteller Ubisoft Entertainment S. A. (WKN: 901581<UEN.FSE>) unbesorgt. Diese Entwicklung war bereits eingeplant, wie das Unternehmen gestern nachbörslich mitteilte.

Demnach erwirtschaftete Ubisoft im ersten Quartal 2005 einen Umsatz von 43 Mio. Euro. Dieses Ergebnis war eingeplant, da in diesem Zeitraum weniger neue Spiele auf den Markt gebracht wurden. Zudem spülte der Verkauf einiger Anteile an dem Hersteller von Spielen für Mobiltelefone, Gameloft, 12,2 Mio. Euro in die Kasse. Inzwischen hält Ubisoft noch rund 20 Prozent an dem Unternehmen (vorher: 28,69 Prozent). Über das Ergebnis wurden keine Aussagen gemacht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...