Überraschung bei Lenovo: EMEA vor Asien-Pazifik

Computer

Donnerstag, 19. Februar 2015 17:27
Lenovo

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Personal-Computer-Hersteller Lenovo Group profitierte in jüngster Vergangenheit insbesondere vom Wachstumsschub im Raum EMEA. Der Raum Amerika hingegen brachte kaum Geld in die Kassen.

Für die mittlerweile breit aufgestellte Lenovo Group Ltd. ist aktuell noch China der nach Umsatz wichtigste Markt. Hier wurden im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2014/2015 insgesamt knapp 7,55 Mrd. US-Dollar an Umsatz erwirtschaftet. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stagnierte hier allerdings der Umsatz. Vor Steuern erzielte Lenovo in China im ersten Halbjahr einen Gewinn von 427,63 Mio. Dollar und war damit zugleich der mit Abstand profitabelste Markt.

Nach Umsatz zweitwichtigster Markt für die Lenovo Group ist der Raum EMEA, wobei knapp 5,80 Mrd. Dollar Umsatz in dieser Region im ersten Halbjahr erreicht wurde. Das Umsatzwachstum war hier im Vergleich zum Vorjahr auch mit Abstand am höchsten, der Umsatz wuchs im Raum EMEA im ersten Halbjahr um knapp 41 Prozent. Zum Ergebnis vor Steuern trug der Raum EMEA im ersten Halbjahr 2014/2015 indes rund 209,55 Mio. Dollar bei. 

Meldung gespeichert unter: Personal Computer (PC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...