Übernahme: Amazon schnappt sich Cloud-Gaming-Plattform GameSparks

Amazon kauft Cloud-Gaming-Plattform GameSparks

Dienstag, 6. März 2018 14:53

SEATTLE (IT-Times) - Amazon.com hat sich durch eine weitere Übernahme im Gaming-Sektor verstärkt und sich die britisch-irische Cloud-Gaming-Plattform GameSparks einverleibt.

GameSparks Product

Über finanzielle Details der Übernahme wurde zunächst nichts bekannt. GameSparks hat die Übernahme inzwischen im Blog-Post bestätigt. GameSparks versteht sich als Backend-as-a-Service für Spielentwickler, die verschiedene Funktionen (Leaderboards etc.) in ihre Spiele integrieren wollen. Das Ganze lässt sich in der Cloud verwalten.

GameSparks soll offenbar den Service der Amazon-Tochter Amazon Web Services (AWS) ergänzen. Über AWS bietet Amazon.com bereits Cloud-Infrastrukturleistungen an und gilt in diesem Markt als Marktführer.

GameSparks will seine Plattform im Rahmen der Game Developers Conference (GDC) demonstrieren, die vom 19. Bis 23. März 2018 stattfindet. GameSparks steht mit seinem Service in direkter Konkurrenz mit PlayFab, ein Start-up, das von Microsoft zu Jahresbeginn übernommen wurde.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...