Uber: Fahrdienstvermittler einigt sich mit Dubai - bleibt aber vollständig reguliert

Online-Fahrdienstvermittler

Mittwoch, 11. Januar 2017 17:27

ABU DHABI (IT-Times) - Der Fahrdienstvermittler Uber hat eine neue Region erschlossen. Dieser Entscheidung gingen einige Diskussionen in Sachen Regulierung voraus.

Uber Taxi App

Nach einigen Auseinandersetzungen im Bereich Preisgestaltung und Verfügbarkeiten haben sich Uber und die Regierung von Dubai schlussendlich geeinigt.

Uber unterschrieb nun eine Vereinbarung, die eine völlige Regulierung des Fahrdienstvermittlers beinhaltet. Diese Entscheidung signalisiert nicht nur eine freundschaftliche Beziehung zwischen Dubai und Uber, sondern umfasst auch ein Projekt, das sich um die Verkehrsüberlastung in den Emiraten kümmern soll.

Zudem soll die Zusammenarbeit auch Pläne zur Senkung von Transportkosten mit sich bringen. Die Roads and Transport Authority (RTA) gab an, dass Uber nun 14.000 Fahrzeuge in Dubai nutzen darf - gemäß den Gesetzen, die das Taxigeschäft in den Emiraten regeln.

Meldung gespeichert unter: Taxi-App

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...