Twitter will Produkte direkt an Nutzer verkaufen

E-Commerce Services

Dienstag, 4. Februar 2014 08:26
Twitter_new.gif

NEW YORK (IT-Times) - Twitter will offenbar in das Geschäft mit E-Commerce Services einsteigen. Das Unternehmen steht offenbar unmittelbar vor einem Deal mit dem Zahlungsservicespezialisten Stripe, wie der Branchendienst Re/code erfahren haben will.

So will Twitter seinen 232 Millionen Twitter-Nutzern die Möglichkeit bieten, Waren und Produkte direkt über die Twitter-Seite zu erwerben. Dies sei Teil des neuen Online-Ventures Twitter Commerce, wie es heißt. Als Partner hat Twitter dabei offenbar die E-Commerce-Seite Fancy gewinnen können, die unter anderem den Twitter-Gründer Jack Dorsey als Investor zählt. Offiziell wollte Twitter das Vorhaben aber noch nicht bestätigen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Twitter, Internet und/oder E-Commerce via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...