Twitter-Klon Weibo enttäuscht mit Börsengang

Kurznachrichtendienste

Donnerstag, 17. April 2014 17:54
Sina

SHANGHAI (IT-Times) - Weibo hat am heutigen Donnerstag den Schritt auf das US-amerikanische Börsenparkett gewagt. Das chinesische Twitter-Pendant erzielte jedoch weniger Einnahmen, als erwartet.

An der US-amerikanischen Technologiebörse Nasdaq wurden zum ersten Mal Weibo-Aktien gehandelt. Der Kurznachrichtendienst erzielte bei der Erstemission einen Preis von 17 US-Dollar. Insgesamt konnten 16,8 Millionen Aktien an den Mann gebracht werden, womit sich die Erlöse auf 285,6 Mio. US-Dollar belaufen. Anfangs wurden 20 Millionen Papiere zu Preisen zwischen 17 und 19 US-Dollar angeboten. Der Marktwert beträgt somit 3,46 Mrd. Dollar. Anfang April 2014 hatten die Chinesen noch einen Marktwert von 3,9 Mrd. US-Dollar veranschlagt.

Meldung gespeichert unter: Sina

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...