Twitter in Russland vor Blockade?

Microblogging

Montag, 19. Mai 2014 08:50
Twitter_2014.gif

MOSKAU (IT-Times) - Kommentare von Russlands führender Regulierungsbehörde haben die Alarmglocken bei Twitter schrillen lassen. Droht dem Kurznachrichtendienst nunmehr ein ähnlicher Ärger wie in der Türkei?

In einem Zeitungsinterview hatte der oberste Leiter der Telekomaufsichtsbehörde Maxim Ksenzov Twitter als „politisches Werkzeug“ bezeichnet, der die Autorität des Staates untergräbt. Wir können Twitter und Facebook schon morgen für Minuten blockieren, so Kesenzov weiter. Nunmehr werden Befürchtungen laut, wonach Twitter bald ein ähnliches Schicksal wie der Türkei drohen könnte, wo der Kurznachrichtendienst für Wochen blockiert war. Russlands Präsident Wladimir Putin hatte im Vormonat ein Gesetz unterzeichnet, wonach populäre Blogger ihre Seiten bei der Regierung registrieren müssen. Das Gesetz tritt am 1. August in Kraft, so die Washington Post. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Twitter, Internet und/oder Microblogging via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Microblogging

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...