Twitter enttäuscht mit Umsatzzahlen und senkt Ausblick - Kurseinbruch

Microblogging

Mittwoch, 29. April 2015 08:47
Twitter Unternehmenslogo

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Die Kurznachrichtenplattform Twitter hat mit einem schwächeren Umsatzwachstum im ersten Quartal 2015 enttäuscht. Gleichzeitig dämpft das Unternehmen die Erwartungen für das laufende Gesamtjahr. Nachdem ein Twitter-Nutzer die Zahlen bereits vor Börsenschluss veröffentlicht hat, brachen Twitter-Aktien bereits im regulären Handel 18 Prozent ein.

Für das vergangene erste Quartal 2015 meldet Twitter einen Umsatzsprung um 74 Prozent auf 436 Mio. US-Dollar. Dabei entstand zunächst ein Nettoverlust von 162,4 Mio. Dollar oder 25 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 132,4 Mio. Dollar oder 23 US-Cent je Aktie im Vorjahr. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Twitter einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von sieben US-Cent je Aktie melden und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man zwar mit Einnahmen von 456,55 Mio. Dollar, aber nur mit einem Nettogewinn von vier US-Cent je Aktie gerechnet.

Der Werbeumsatz kletterte um 72 Prozent auf 388 Mio. Dollar, wobei die mobilen Werbeumsätze für 89 Prozent des Umsatzes verantwortlich zeichneten. Das Daten-Lizenzgeschäft wuchs um 95 Prozent auf 48 Mio. Dollar. Insgesamt kletterte die Zahl der aktiven Twitter-Nutzer um 14 Millionen gegenüber dem Vorquartal auf nunmehr 302 Mio. aktive Nutzer im Monat.

Meldung gespeichert unter: Microblogging

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...