Twitter Bonds erreichen Junk-Status

Ratingagentur S&P stuft Twitter-Anleihen als Ramsch ein

Freitag, 14. November 2014 14:09
Twitter Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Einen Tag, nachdem Twitter seine Strategie für die Zukunft konkretisiert und Änderungen angekündigt hat, stuft die Ratingagentur Standard & Poor’s die Unternehmensanleihen der Microblogging-Plattform herab.

Standard & Poor’s vergibt für Twitter Bonds nur noch das Rating BB, drei Stufen unter Investment Grade. S&P begründet diesen Schritt, mit den „signifikanten“ finanziellen Risiken, die mit der 1,8 Mrd. Dollar schweren Wandelanleihe verbunden sind, wie die Los Angeles Times berichtet. Zuletzt hatte sich das Nutzerwachstum bei Twitter verlangsamt, die Zahl der aktiven Nutzer kletterte „nur“ um 23 Prozent 284 Millionen. S&P Analyst Andy Liu sieht zwar weiteres Wachtumspotenzial für Twitter, allerdings müsse der Kurznachrichtendienst weiter in seine Produkte und Services investieren, um das Wachstum weiter zu forcieren. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microblogging

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...