TV-Sendungen in HD bringen Kunden und Zuschauer

Donnerstag, 20. August 2009 10:02
BITKOM

- Umfrage zum hochauflösenden Fernsehen

- Viele Deutsche würden TV-Emfangskanal wechseln

- Spielfilme und Dokumentationen in HD besonders begehrt

Berlin, 20. August 2009

Viele Deutsche sind bereit, für hochauflösende Fernsehbilder ihren TV-Empfangskanal zu wechseln. Das ergab eine Online-Umfrage der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), die der BITKOM unterstützt hat. 614 Personen wurden zum hochauflösenden Fernsehen (HD-TV) befragt. Die Befragten sind überwiegend zwischen 20 und 60 Jahre alt, männlich und halten sich für recht gut informiert über HD-TV. 58 Prozent der Befragten würden den TV-Empfangskanal wechseln, um hochauflösende Bilder sehen zu können. Von den Wechselwilligen würden immerhin fast 30 Prozent zu IP-TV wechseln, also dem TV-Empfang via Internet-Protokoll. „Hochauflösende Bilder werden im zunehmenden Wettbewerb der TV-Empfangstechnologien eine wichtige Rolle spielen“, sagt Michael Schidlack, Bereichsleiter und TV-Experte im BITKOM.

Ähnliches gilt für den Wettbewerb zwischen den TV-Sendern. Immerhin jeder fünfte Befragte würde immer solche Sender bevorzugen, die ihr Programm in HD anbieten. Nur rund jeder Siebte sagte, hochauflösende Bilder wären ihm nicht wichtig. „Hochauflösendes Fernsehen bietet Fernsehsendern und Kabelnetzbetreibern eine wichtige Option, mit der Konvergenz und zunehmender Konkurrenz aus dem Internet Schritt zu halten“, sagt Professor Arnold Picot von der LMU.

Besonders viel versprechen sich die Interessenten von Spielfilmen in HD-Qualität. 87 Prozent würden sich solche Formate in hochauflösender Qualität anschauen. Es folgen Dokumentationen (67 Prozent), Live Sport (48 Prozent), Serien (35 Prozent) und Sport (34 Prozent).

Einen hohen Einfluss auf die Verbreitung von HD haben die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender. Fast drei Viertel der Befragten wollen sich mit den nötigen Geräten für den HD-Fernsehempfang ausrüsten, sobald ARD und ZDF hochauflösende Bilder regelmäßig übertragen. Von diesen Kaufwilligen würde jeder Dritte sofort einen HD-Fernseher und HD-Receiver kaufen, jeder Zweite innerhalb von drei Monaten. Nur 15 Prozent würden warten, bis ihre bisherigen Geräte kaputt sind. „Spätestens im Frühjahr 2010 wird der Verkauf von HD-Geräten stark zunehmen“, so CE-Experte Schidlack. Ab den Olympischen Winterspielen 2010 wollen ARD und ZDF im Regelbetrieb hochauflösende Bilder übertragen.

Ansprechpartner

Marc Thylmann

Pressesprecher

Technologien & Dienste

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...