TSMC, UMC gewinnen gegen IBM

Mittwoch, 20. August 2003 11:54
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

Einem Artikel der Taipei Times zufolge graben die beiden Anbieter von Fertigungsdiensten für die Chipindustrie (Foundrys) Taiwan Semiconductor und United Microelectronics IBM das Wasser ab.

IBM (NYSE: IBM; WKN: 851399) entschied sich vor einigen Monaten, in den Foundry-Markt einzusteigen. Die Einnahmen sollten dazu beitragen, die Investitionen in ein neues Halbleiterwerk in New York wieder einzufahren. Mit der Herstellung von Halbleitern für die eigenen Produkte wäre das Werk nur zu einem Drittel ausgelastet gewesen. IBM konnte aufgrund der im Werk eingesetzten, neuen Fertigungstechnologien den Grafikchipentwickler Nvidia (Nasdaq: NVDA; WKN: 918422) als Kunden gewinnen. Nvidia war einer der größten Kunden von TSMC (NYSE: TSM; WKN: 909800).

Meldung gespeichert unter: United Microelectronics (UMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...