TSMC Anteil verkauft

Freitag, 1. Februar 2002 11:48
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (NYSE: TSM; WKN: 909800): Die taiwanesische Regierung und das Management des Chipherstellers TSMC haben einen Anteil des Unternehmens an ausländische Investoren verkauft.

Der Anteil von 1,5 Prozent brachte dem Staat 871 Mio. US-Dollar ein, wobei der größte Teil des Geldes im Staatssäckel landen wird. Die Anteile des weltgrößten Vertragherstellers von Halbleitern wurden als ADRs (American Deposit Receipts) verkauft, zu einem Stückpreis von 16,97 Dollar. Die ADRs repräsentieren fünf Aktien des Unternehmens. Der taiwanesische Staat ist nun noch zu 10,2 Prozent an TSMC beteiligt. Mit den Einnahmen will die taiwanesische Regierung das Budget für 2002 retten.

Meldung gespeichert unter: Wafer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...