Trident streicht 15 Prozent der Stellen

Dienstag, 28. Oktober 2008 14:44

Der US-Halbleiterspezialist Trident Microsystems will rund 100 Stellen bzw. 15 Prozent seiner weltweiten Belegschaft abbauen, um sein Geschäft zu straffen. Hintergrund sei der zunehmende Wettbewerb im Branchenumfeld, heißt es.

Mit dem Stellenabbau will sich das Unternehmen stärker auf das Geschäft im DTV-Markt konzentrieren. Detaillierte Zahlen zum vergangenen Quartal will Trident am 3. November 2008 vorlegen. Analysten erwarten einen Umsatz von 33,26 Mio. Dollar sowie einen Nettoverlust von zehn US-Cent je Aktie.

Folgen Sie uns zum Thema Trident Microsystems und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Trident Microsystems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...