Transmeta nach Microsoft-Auftrag im Plus

Mittwoch, 7. Mai 2003 15:24
Microsoft Logo (2014)

Die Aktien des US-Chipspezialisten Transmeta (Nasdaq: TMTA, WKN: 564775) können an der Technologiebörse Nasdaq um etwa 27 Prozent zulegen, nachdem bekannt wurde, dass Microsoft sich für Transmeta als Referenzpartner bei der Fertigung der nächsten Generation von Smart-Displays entschieden hat. Unter Smart Displays werden drahtlose Flachbildschirme oder Touch-Screen-Monitore verstanden, welche Remote von Lokalstationen mittels eines zentralen Betriebssystems gesteuert werden. Die in Kalifornien ansässige Transmeta fertigt unter anderem Mikrochips für elektronische Geräte, welche insbesondere auf externe Stromquellen oder auf langlebige Batterien angewiesen sind. Das Unternehmen sah sich in jüngster Zeit der stärker werdenden Konkurrenz des Rivalen Intel gegenüber.

Meldung gespeichert unter: Liquid Crystal Displays (LCDs)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...