Transmeta kooperiert mit Phoenix Technologies

Dienstag, 23. September 2003 17:27

Transmeta Corp. (Nasdaq: TMTA<TMTA.NAS>; WKN: 564775<TR9.FSE>): Transmeta hat am Dienstag eine Kooperation mit Phoenix Technologies bekannt gegeben.

Die von Phoenix (Nasdaq: PTEC<PTEC.NAS>) angebotene cME FirstBIOS-Lösung wird in Zukunft den neuen Efficeon-Prozessor von Transmeta unterstützen. Die BIOS-Software von Phoenix verwaltet den Stromverbrauch des Prozessors und aktiviert bei zunehmender Hitzeentwicklung den Kühler.

Transmeta wird seinen neuen Prozessor an Hewlett-Packard liefern. Der PC-Hersteller wird zwei Thin-Clients mit dem Efficeon-CPU ausrüsten. Thin-Clients sind PCs für den Arbeitsplatz in einer geschlossenen Verkleidung, die besonders platzsparend sind und nur Basisfunktionen anbieten. Des weiteren arbeitet Transmeta seit kurzem mit Nvidia zusammen. (jwd)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...