Transmeta kooperiert mit Phoenix Technologies

Dienstag, 23. September 2003 17:27

Transmeta Corp. (Nasdaq: TMTA<TMTA.NAS>; WKN: 564775<TR9.FSE>): Transmeta hat am Dienstag eine Kooperation mit Phoenix Technologies bekannt gegeben.

Die von Phoenix (Nasdaq: PTEC<PTEC.NAS>) angebotene cME FirstBIOS-Lösung wird in Zukunft den neuen Efficeon-Prozessor von Transmeta unterstützen. Die BIOS-Software von Phoenix verwaltet den Stromverbrauch des Prozessors und aktiviert bei zunehmender Hitzeentwicklung den Kühler.

Transmeta wird seinen neuen Prozessor an Hewlett-Packard liefern. Der PC-Hersteller wird zwei Thin-Clients mit dem Efficeon-CPU ausrüsten. Thin-Clients sind PCs für den Arbeitsplatz in einer geschlossenen Verkleidung, die besonders platzsparend sind und nur Basisfunktionen anbieten. Des weiteren arbeitet Transmeta seit kurzem mit Nvidia zusammen. (jwd)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...