Toshiba will Chipfertigung deutlich ausbauen

Dienstag, 9. Oktober 2007 17:47
Toshiba

TOKIO - Die japanische Toshiba Corp. (WKN: 853676) plant eine neue Chip-Massenproduktion. Ab 2010 will das Unternehmen so den Wettbewerb mit der südkoreanischen Samsung Electronics Co Ltd. verschärfen.

Ab dem Frühling 2010 will Toshiba die Produktion von  fortgeschrittenen 30-Nanometer Flashspeicherchips deutlich steigern. Die Fertigung soll in der Niederlassung in Yokkaichi in Zentraljapan erfolgen, so Toshiba-Sprecherin Hiroko Mochida. Zudem plane man, ab März 2008 mit der Massenfertigung von 43-Nanometer-Chips zu beginnen.

Schon seit längerem wetteifern Chiphersteller darum, möglichst kleine und leistungsfähigere Chips herzustellen. Diese kommen besonders bei Mobiltelefonen, Notebooks sowie verschiedenen Produkten der Unterhaltungsindustrie zum Einsatz. Die Nachfrage nach entsprechenden Lösungen steigt, da die elektronischen Geräte immer kleiner werden, gleichzeitig stoßen Hersteller allerdings teilweise auch an die Grenzen des technisch möglichen.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...