Toshiba will Chip-Kapazitäten erhöhen

Montag, 21. Februar 2005 09:44

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Toshiba (WKN: 853676<TSE1.FSE>) will im laufenden Geschäftsjahr deutlich mehr Geld in den Ausbau seiner Produktionsanlagen investieren und damit vor allem den Ausstoß von Flash-Speichern erhöhen.

Wie die japanische Zeitung Nihon Keizai Shimbun berichtet, plant Toshiba seine Investitionsausgaben für den Chip-Bereich auf 203 Mrd. Yen bzw. 1,92 Mrd. US-Dollar zu erhöhen. Dies entspricht eine Ausgabensteigerung von 13 Prozent gegenüber den Original-Plänen. Die Investitionen in neue Flash-Fabriken bleiben jedoch unverändert bei 270 Mrd. Yen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...