Toshiba setzt PS3-Chip auch in Notebooks ein

Mittwoch, 26. September 2007 12:46
SpursEngine_Toshiba.jpg

TOKIO - Die japanische Sony Corp., IBM und Toshiba Corp. (WKN: 853676) entwickelten bereits in der Vergangenheit gemeinsam einen Cell Broadband Prozessor. Nun sollen sich auch neue Anwendungsgebiete erschlossen werden.

Bislang kam der Chip in erster Linie in der PS3 sowie in anderen high-end Bladeservern als CPU zur Anwendung. Nun liebäugelt Toshiba allerdings mit anderen Verwendungsmöglichkeiten und plant, den Chip auch in ein neues Notebook einzubauen. Der Chip mit dem Namen „SpursEngine“ soll dann in einer spezialisierten Version auch die Grafikleistung verbessern.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...