Toshiba schließt Patent-Lizenz-Abkommen mit Rambus

Mittwoch, 5. Juli 2006 00:00

TOKIO/LOS ALTOS - Der japanische Elektronikspezialist Toshiba Corp. (WKN: 853676<TSE1.FSE>) und der US-amerikanische Chipentwickler Rambus Inc. (Nasdaq: RMBS<RMBS.NAS>, WKN: 906870<RMB.FSE>) sind ein Patent-Lizenz-Abkommen eingegangen.

Durch diese Vereinbarung erhält Toshiba Lizenzen für Rambus’ Patente für SDRAM und DDR SDRAM Memory Controller. Derzeit verfügt Toshiba bereits über Technologie-Lizenzen für Rambus’ XDR Speicherlösung und DDR2-Interface-Zellen sowie für die FlexIO Prozessor Bus-Verbindung. Des Weiteren hat Toshiba diverse serielle Link-Interface-Designs von Rambus lizenziert, unter anderem für Bus-Leiterplatten, Glasfaserkanäle und PCI Express-Applikationen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...