Toshiba plant Milliarden-Investitionen

Donnerstag, 11. Mai 2006 00:00

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Toshiba Corp. (WKN: 853676<TSE1.FSE>) plant, innerhalb der kommenden drei Jahre die Investitionen in die Chip-Produktion erheblich zu erhöhen.

Wie das Unternehmen mitteilte, soll die Höhe der Investitionen um etwa 80 Prozent auf 2,04 Billionen Yen, das entspricht etwa 14,4 Mrd. Euro, erhöht werden. Ein Großteil des Budgets solle dabei in die Herstellung und Entwicklung von Flash-Memory-Chips fließen, welche unter anderem in mobilen Geräten wie Digitalkameras und MP3-Player Verwendung finden. Angekurbelt durch diese Investitionen soll der Gesamtumsatz in den kommenden drei Jahren um rund sieben Prozent pro Jahr steigen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...