Toshiba in strategischen Gesprächen mit Nanya Technology

DRAMs

Freitag, 2. Januar 2015 15:39
Toshiba

TOKIO (IT-Times) - Toshiba befindet sich laut Medienberichten in Gesprächen mit Nanya Technology. Ziel der beiden Technologieunternehmen ist eine strategische Kooperation, um DRAM-Lieferungen abzusichern.

Die japanische Toshiba Corp. und die taiwanische Nanya Technology führen derzeit Gespräche, um eine strategische Partnerschaft im Bereich DRAM-Chips einzugehen. Bis zum Ende des ersten Quartals 2015 soll eine Entscheidung getroffen sein, so der Branchendienst DigiTimes. Toshiba soll bis zu einer Mrd. US-Dollar in den DRAM-Spezialisten Nanya Technology investieren. Alternativ wäre auch der Kauf von Produktionsausrüstung in Höhe von einer Mrd. US-Dollar für Nanya denkbar. In diesem Fall würde Toshiba Produktionskapazitäten an Nanya auslagern. Nanya befindet sich derzeit im Migrationsprozess auf die 20nm-Produktionstechnologie.

Meldung gespeichert unter: Dynamic Random Access Memory (DRAM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...