Toshiba im Rückwärtsgang – Ergebniseinbruch trotz Umsatzplus

Unterhaltungselektronik

Freitag, 31. Januar 2014 12:34
Toshiba

TOKIO (IT-Times) – Toshiba muss für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2013/2014 trotz Umsatzwachstum einen deutlichen Ergebnisrückgang hinnehmen. Beim freien Cash-Flow schrieb der japanische Hersteller von Unterhaltungselektronik weiterhin rote Zahlen.

Im dritten Quartal der Fiskalperiode 2013/2014 erzielte Toshiba einen Umsatz von 1,55 Billionen Yen. Das entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 14 Prozent. Das operative Ergebnis kletterte um 61 Prozent auf einen Wert von 47,7 Mrd. Yen. Beim Nettoergebnis dagegen muss der Hersteller von Unterhaltungselektronik einen Rückgang von zuvor noch 29,4 Mrd. Yen auf zuletzt 17,2 Mrd. Yen hinnehmen.

Im Neun-Monats-Zeitraum von April bis Dezember 2013 erwirtschaftete Toshiba einen um 14 Prozent gestiegenen Umsatz von 4,59 Billionen Yen.  Das operative Ergebnis lag dabei nach einer 56-prozentigen Zunahme zuletzt bei 153,3 Mrd. Yen. Unterm Strich erzielte das japanische Unternehmen ein Nettoergebnis in Höhe von 38,7 Mrd. Yen. Ein Jahr zuvor hatte dieser Wert allerdings noch bei 54,5 Mrd. Yen gelegen. Nichtsdestotrotz konnte der Unterhaltungselektronikhersteller die Verluste beim freien Cash-Flow von noch minus 258,9 Mrd. Yen in 2012/2013 auf zuletzt minus 121,3 Mrd. Yen eindämmen.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...