Toshiba: HD DVD-Player kommt später

Freitag, 24. März 2006 00:00

TOKIO - Toshiba Corp (WKN: 853676<TSE1.FSE>) wollte der Erste sein, der einen Player für einen der neuen DVD-Standards auf den Markt bringt. Nächste Woche sollte es in den USA soweit sein. Heute berichtet die Financial Times, dass der Einführungstermin auf frühestens Mitte April verschoben wurde. Der Grund: Probleme bei der Konvertierung von Filmen in das neue Format.

Der japanische Elektronikkonzern selbst sagte, man wolle die Markteinführung des Abspielgerätes auf die Veröffentlichung entsprechender Filme für das Format abstimmen. Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vergangenen Januar hatte Toshiba einige Geräte vorgestellt. Die günstigste Version sollte demnach für einen Preis von 499 US-Dollar erhältlich sein. Momentan sind die Japaner mit einer Pro-HD DVD-Promotion-Tour in den USA am Start. Toshiba sowie die beiden Partner Dell und Microsoft hatten gehofft, durch die frühere Markteinführung einen strategischen Vorteil im Kampf der neuen Formate erringen zu können. Eigentlich war die Einführung der Player schon gegen Ende 2005 geplant, musste aber immer wieder verschoben werden. Im April kommt auch Sonys erster Blu-ray DVD-Player auf den Markt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...