Toshiba: Entlassung von 3.000 Mitarbeitern

TV-Produktion

Montag, 30. September 2013 12:09
Toshiba

TOKIO (IT-Times) - Jeder zweite Angestellte in Toshibas TV-Segment wird entlassen. Zusätzlich werden zwei der drei im Ausland produzierenden Fabriken im TV-Bereich geschlossen.

Toshiba möchte die Outsourcing-Produktion um 30 Prozent verstärken. Damit würden 70 Prozent aller Geräte von Toshiba nicht von Mitarbeiten hergestellt werden. Von den 3.000 entlassenen Mitarbeitern sind 2.000 an den beiden Produktionsstätten im Ausland tätig. Im Juli 2013 wollte man noch 400 Mitarbeiter entlassen, berichtet Reuters. Bislang sei nicht bestätigt, welche der Fabriken in Polen, Indonesien und China geschlossen werden. Durch die freigesetzten Stellen soll das TV-Segment in der zweiten Hälfte des laufenden Fiskaljahres wieder schwarze Zahlen schreiben. In den vergangenen zwei Jahren hatte Toshiba im TV-Bereich herbe Verluste hinnehmen müssen.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...