Tom Online/Sina: Die Regierung schlägt zu

Freitag, 7. Juli 2006 00:00

HONGKONG - Chinas Mobilfunk-Marktführer China Mobile Communication Corporation (CMCC), zu dem auch China Mobile Ltd. (WKN: 909622<CTM.FSE>) gehört, ändert die Geschäftsmodalitäten für Drittanbieter von Content für Mobiltelefone. Dies werde die Umsätze solcher Unternehmen unter Druck setzen, hieß es aus der Branche für Mobile Value Added Services (MVAS; Mobile Mehrwertdienste).

Die Initiative zur Änderung der Modalitäten geht von der chinesischen Regierung aus. Alle Neuerungen sollten helfen, die Beschwerden von Kunden zu reduzieren und eine gesunde Entwicklung der Branche zu gewährleisten, heißt es in einer Mitteilung des zuständigen Kommunikationsministeriums. Hierzu gehören u. a. einmonatige, gebührenfreie Testzugänge für Nutzer von mobilen Internetzugängen beispielsweise, Erinnerungs-SMS für Abonnenten und die automatische Abschaltung von Accounts, die seit mehr als vier Monaten nicht mehr genutzt worden seien.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...