TiVo weist erstmals auf Jahressicht Gewinn aus

Dienstag, 3. März 2009 09:54
TiVo

ALVISO - Der amerikanische DVR-Spezialist TiVo (Nasdaq: TIVO, WKN: 928038) hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2009 dank niedriger Kosten seine Verluste weiter verringern können und auf Jahressicht erstmals einen Gewinn im operativen Geschäft ausweisen können.

Für das vergangene vierte Fiskalquartal meldet TiVo einen Umsatzrückgang auf 59,2 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 74,1 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei verlor das Unternehmen 3,6 Mio. Dollar oder vier US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 6,4 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 54,7 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von zehn US-Cent je Aktie gerechnet.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen wie Wertberichtigungen und Aktienkompensationen konnte TiVo einen Profit von 2,5 Mio. Dollar erwirtschaften. Laut TiVo-Chef Tom Rogers habe die schwache Wirtschaftslage die Konsumentenausgaben negativ beeinträchtigt. Derzeit sei noch nicht absehbar, wann sich das Marktumfeld wieder bessern werde, so der Manager.

Meldung gespeichert unter: TiVo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...