Tiscali-Übernahmegespräche mit BSkyB ziehen sich hin

Freitag, 14. November 2008 11:15

MAILAND - Der italienische Internet-Anbieter Tiscali S.p.A. (WKN: 928860) hat bekannt gegeben, dass es noch immer Gespräche über den Verkauf des Großbritannien-Geschäfts gebe. Weitere Angaben wolle man jedoch nicht machen. Damit äußerte sich Tiscali zu einem Verfahren, das sich äußerst zäh entwickelt, damit auch viele Fragezeichen aufruft und Raum für Spekulationen gibt.

Noch immer scheint es jedoch wahrscheinlich, dass auf dem britischen Markt mit Rupert Murdoch auch ein ernst zu nehmender Interessent gefunden wurde. Die Verhandlungen, auf die sich Tiscali aktuell bezieht, werden mit der British Sky Broadcasting Group (BSkyB) geführt, die zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehört. Das Ende und das Ergebnis der Gespräche sind allerdings noch offen. Man kann jedoch davon ausgehen, dass Tiscali durchaus zu Zugeständnissen bereit sein wird, um sich von seiner britischen Geschäftseinheit trennen zu können.

Meldung gespeichert unter: Tiscali

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...