Tiscali rechnet mit Break Even im 4. Quartal

Montag, 1. Oktober 2001 08:10

Tiscali SpA (Mailand: 118429<TIS.MIX>, WKN: 928860<TIQ.FSE>): Der italienische Telekom- und Portalbetreiber Tiscali rechnet für das vierte Quartal mit Umsätzen in Höhe von 250 Mio. Euro und einem ausgeglichenen Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (EBITDA). Dies gab Renato Soru, Chef von Tiscali, in einem Interview mit der wöchentlich erscheinen Zeitung Milano Finanza bekannt.

Weiter sagte Soru, dass das Unternehmen zur Zeit über einen Kassenbestand von 700 Mio. Euro verfüge. Bis zum Jahresende wird die Integration der 20 Unternehmen, die die Tiscali Gruppe bislang akquiriert hat, abgeschlossen sein, so dass nur noch ein Markenname existiert und eine Technologie verwendet wird. Soru fügte zudem an, dass Tiscali Pläne für eine weitere Expansion hat. So zählen der osteuropäische Markt sowie Südafrika zu den bevorzugten Märkten, da man dort bereits engagiert sei.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...