Time Warner Telecom kann Verluste reduzieren

Mittwoch, 14. Mai 2008 15:06

LITTLETON - Der US-Kommunikationsspezialist und Managed Service Provider Time Warner Telecom (Nasdaq: TWTC, WKN: 922276) kann im vergangenen ersten Quartal 2008 seine Umsätze leicht steigern und seine Verluste weiter eingrenzen.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzanstieg auf 282,6 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von rund acht Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei musste Time Warner Telecom einen Nettoverlust von 944.000 Dollar oder einen Cent je Aktie hinnehmen, nach einem Minus von 13,8 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte das Unternehmen gleichzeitig die Markterwartungen erfüllen. Analysten hatte zwar zunächst mit Einnahmen von 284,4 Mio. Dollar, sowie mit einem Nettoverlust von drei US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: TW Telecom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...