Time Warner meldet Gewinnsprung - Aktienrückkaufprogramm

Mittwoch, 2. November 2005 15:04

NEW YORK - Der weltweit führende Medienkonzern Time Warner (NYSE: TWX<TWX.NYS>, WKN: 592629<AOL.FSE>) kann im vergangenen dritten Quartal seine Erlöse um sechs Prozent auf 10,5 Mrd. US-Dollar steigern.

Der Nettogewinn zog dabei auf 897 Mio. Dollar oder 19 US-Cent je Aktie an, was einem Zuwachs von 80 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Damit konnte Time Warner auch gleichzeitig die Erwartungen der Analysten leicht übertreffen, welche im Vorfeld mit Einnahmen von 10,38 Mrd. Dollar und mit einem Nettogewinn von 18 US-Cent je Aktie kalkuliert hatten.

Die Online-Sparte AOL musste einen Umsatzrückgang von fünf Prozent melden, nachdem sich auch im dritten Quartal der Kundenschwund im Dialup-Bereich weiter fortsetzte. So beendete AOL das Quartal mit 20,1 Mio. Internetzugangskunden, ein Minus von 678.000 Abonnenten. Bedingt durch die Übernahme von Advertising.com kletterten AOLs Werbeeinnahmen aber um 28 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...