THQ und nVidia: Metro 2033 wird DX11 unterstützen

Donnerstag, 18. Februar 2010 10:50
THQ

AGOURA HILLS (IT-Times) - Wie der US-Spielehersteller THQ und der Grafikchiphersteller nVidia bekannt geben, wird der kommende First-Person-Shooter Metro 2033 von 4A Games die neuesten DX11-Features bzw. die neueste Generation von nVidia-Grafikkarten unterstützen.

Darüber hinaus wird das Spiel auch nVidia PhysX nutzen, um realistische physische Effekte zu realisieren. Der Shooter soll noch am 16. März 2010 in Nordamerika und in Deutschland auf den Markt kommen. (ami)

Meldung gespeichert unter: THQ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...