Thomson: Umsatz sinkt in allen Zielgruppensegmenten

Donnerstag, 16. Oktober 2008 10:30

PARIS - Der französische Elektronikkonzern Thomson S.A. (WKN: 928874) hat bekannt gegeben, dass der Umsatz im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um 13 Prozent gesunken ist. Der nach eigenen Angaben weltweit größte Anbieter von TV Set-Top Boxen nannte als Grund hierfür eine insgesamt gesunkene Nachfrage.

Die Nachfrage sei in allen Zielmärkten des Unternehmens gefallen: Sowohl Angebote für die Filmbranche, als auch Satellitenreceiver, die durch Privatkunden nachgefragt werden, seien im abgelaufenen Quartal weniger verkauft worden. Damit belief sich der Quartalsumsatz insgesamt auf nur noch 1,17 Mrd. Euro, nachdem er im Vorjahr noch bei 1,35 Mrd. Euro gelegen hatte. Das Unternehmen wies ausdrücklich darauf hin, dass es seine Kredite jedoch weiterhin bedienen könne.

Meldung gespeichert unter: Thomson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...