The9 dementiert Berichte über gescheiterte Gespräche

Dienstag, 24. März 2009 14:44
The9

Der chinesische Spielentwickler The9 hat gegenüber dem Branchendienst JLM Pacific Epoch Gerüchte dementiert, wonach die Gespräche mit dem World of Warcraft Entwickler Blizzard Entertainment bezüglich einer Vertragsverlängerung gescheitert seien. Vielmehr befinde man sich weiter in Verhandlungen mit dem Unternehmen, heißt es.

The9 hat das MMORPG „World of Warcraft“ für China lizenziert und erzielt aktuell mehr als 90 Prozent seiner Einnahmen durch das Game. Der bestehende Lizenzkontrakt mit Blizzard läuft im Juni dieses Jahres aus. Seit geraumer Zeit verhandeln die beiden Firmen über eine Vertragsverlängerung.

Allerdings wird die zweite Erweiterung “Wrath of the Lich King” derzeit von der General Administration of Press and Publication (GAPP) in China zurückgehalten. Angeblich beinhaltet das Add-On Inhalte, die nicht mit den aktuellen Regularien in China konform sind.

Meldung gespeichert unter: The9

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...