„The Interview“ spült Sony 15 Mio. US-Dollar in die Kassen

Video-Streaming

Dienstag, 30. Dezember 2014 17:33
Sony

TOKIO (IT-Times) - Nach einer Reihe von Cyber-Attacken und Ausfällen des PlayStation Network gibt es zur Abwechslung gute Nachrichten von Sony. Mit dem Film „The Interview“ konnte der japanische Technologiekonzern innerhalb von nur vier Tagen rund 15 Mio. US-Dollar umsetzen.

Nachdem sich die Produktionsgesellschaft Sony Pictures dazu entschied, den viel diskutierten Film „The Interview“ im Internet zu veröffentlichen, konnte in den ersten vier Tagen nach Erscheinen ein Umsatz von 15 Mio. Dollar erwirtschaftet werden. Kinos hatten von einer Ausstrahlung des Films, der sich um einen fiktiven Auftragsmord an Nordkoreas Führer Kim Jong-un dreht, abgesehen, da Hacker mit Terroranschlägen gedroht hatten. Sogar Apple vertreibt den strittigen Film mittlerweile über den eigenen iTunes Store. Ob der Film jedoch noch ein wirtschaftlicher Erfolg wird, bleibt fraglich.

Meldung gespeichert unter: Video-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...