Thailand plant Auktion von 3G-Lizenzen

Donnerstag, 10. September 2009 12:47

BANGKOK (IT-Times) - 3G-Dienste erfreuen sich in zahlreichen Ländern einer steigenden Beliebtheit. Diesem Effekt will nun auch die thailändische Regierung Rechnung tragen. 

Wie am Mittwoch bekannt gegeben wurde, sollen Auktionen zur Vergabe von 3G-Lizenzen Ende 2009 stattfinden. Insgesamt würden, so die Financial Times, vier Lizenzen für den neuen Mobilfunkstandard unter den Hammer kommen. Marktbeobachter gehen davon aus, dass, sollten die Auktionen zügig abgewickelt werden, erste 3G-Dienste in Thailand ab dem zweiten Halbjahr 2010 verfügbar sein könnten. Thailand hat, wie auch andere Schwellen- und Entwicklungsländer, ein 2G-Netz. Allerdings gelten 3G-Dienste als zukunftsträchtig, was auch die Nachfrage in China zeigt. Dort sind seit März 2009 erste Services, wenn auch zum Teil nur als Pilotprojekt, verfügbar. Zuvor hatte die chinesische Regierung die Erteilung der Lizenzen über Jahre hinweg verzögert. (kat/rem)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...