Texas Instruments will zwei Fabriken schließen

Mittwoch, 25. Januar 2012 18:36
TI_black.gif

DALLAS (IT-Times) - Der US-Mobile-Chiphersteller Texas Instruments (TI) verzeichnete zwar zuletzt eine starke Chip-Nachfrage, dennoch will das Unternehmen eine Fabrik in Texas und in Japan in den nächsten 18 Monaten schließen, so Reuters.

Die betroffenen Mitarbeiter in den Niederlassungen sollen an anderer Stelle eingesetzt werden. Die Aktion stehe im Zusammenhang mit Kostensenkungsmaßnahmen, wodurch rund 100 Mio. Dollar im Jahr eingespart werden sollen, heißt es. Zunächst werden die Maßnahmen allerdings mit Kosten von 112 Mio. Dollar zu Buche schlagen und die Bilanz belasten. (ami)

Meldung gespeichert unter: Texas Instruments (TI)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...