Texas Instruments stellt neuen Speicherchip vor

Montag, 11. November 2002 08:55

Der US-Halbleiterhersteller und führende Mobilfunkchiphersteller Texas Instruments (NYSE: TXN<TXN.NAS>, WKN: 852654<TII.FSE>) will seine Konkurrenten mit dem 64 Bit Chip FRAM (Ferroelectric RAM) auf Distanz halten. Der neuentwickelte Speicherbaustein soll zudem kostengünstiger und leistungsfähiger als bisher auf den Markt verfügbare Logic-Chips sein, heißt es hierzu bei Texas Instruments (TI). Daneben sollen sich die geringeren Herstellungskosten des Chips, sowie ein geringerer Stromverbrauch ebenfalls positiv auf den Absatz des neuentwickelten Halbleiters auswirken. Die FRAM-Technologie soll dabei insbesondere bei drahtlosen Kommunikationsgeräte zum Einsatz kommen, heißt es hierzu aus Dallas.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...