Texas Instruments sieht höhere Nachfrage - Finanzziele angehoben

Mobile-Chips

Freitag, 8. März 2013 10:39
TexasInstruments_red.gif

DALLAS (IT-Times) - Der führende Mobile-Chiphersteller Texas Instruments (TI) hat bisher eine verbesserte Nachfrage nach seinen Produkten im laufenden Quartal verzeichnet. Aus diesem Grunde hebt das Unternehmen seine Finanzziele für das noch laufende erste Quartal 2013 leicht an.

Bei TI geht man nunmehr von einem Umsatz von 2,80 bis 2,91 Mrd. US-Dollar sowie von einem Nettogewinn von 28 bis 32 US-Cent je Aktie aus. Zuvor stellte TI an dieser Stelle Einnahmen von 2,69 bis 2,91 Mrd. US-Dollar sowie einen Nettogewinn von 24 bis 32 US-Cent je Aktie in Aussicht. Analysten hatten für das laufende Märzquartal bislang im Schnitt mit einem Quartalsumsatz von 2,81 Mrd. US-Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 30 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Texas Instruments (TI)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...