Texas Instruments meldet Gewinnrückgang - Stellenabbau

Dienstag, 21. Oktober 2008 09:08
Texas Instruments (TI)

DALLAS  Der US-Mobilfunkchiphersteller Texas Instruments (NYSE: TXN, WKN: 852654) warnt nach einem Gewinnrückgang vor einem schwächeren Wachstum. Gleichzeitig kündigt das Unternehmen den Abbau von 650 Stellen in sechs Ländern an, um Geld zu sparen.

Für das vergangene Septemberquartal meldet Texas Instruments (TI) einen Umsatzrückgang um acht Prozent auf 3,39 Mrd. US-Dollar. In der Mobilfunksparte schrumpfte der Umsatz um 16 Prozent. Dabei brach der Nettogewinn um 27 Prozent auf 563 Mio. Dollar oder 43 US-Cent je Aktie ein, nach einem Plus von 776 Mio. Dollar oder 54 US-Cent je Aktie im Vorjahr. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 3,4 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 44 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Texas Instruments (TI)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...