Texas Instruments: Markt für TV-Chips soll kräftig wachsen

Montag, 18. Juli 2005 09:33

NEW YORK - Wie US-Marktforscher aus dem Hause Jon Peddle Research ermitteln, soll der Markt für digitale TV-Chips bis zum Jahr 2009 um jährlich 37 Prozent wachsen. Damit dürften sich die führenden Anbieter, wie Texas Instruments (NYSE: TXN<TXN.NAS>, WKN: 852654<TII.FSE>), Philips, Toshiba und Micronas Semiconductor auf eine weiter anziehende Nachfrage einstellen.

So sehen die Marktforscher aus dem Hause Jon Peddle Research für das Jahr ein Volumen von 1,9 Mrd. Dollar für komplexe TV-Chips. Allein in diesem Jahr soll das Marktvolumen von 402 auf 686 Mio. US-Dollar klettern, ein Zuwachs von 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gleichzeitig gehen die Marktforscher davon aus, dass so genannte Standalone Video-Decoder schon in 2005 in den Video-Prozessor bzw. MPEG-Video-Prozessor integriert werden. Ferner hat die US-Regierung die Abschaltung der analogen TV-Sender bis Ende 2006 beschlossen, was die Nachfrage nach entsprechenden Halbleitern in diesem Bereich zusätzlich anheizen dürfte, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...