Texas Instruments: Höhere Nachfrage, erhöhte Prognose

Freitag, 9. Juni 2006 00:00

DALLAS - Die Nachfrage bei Mobiltelefonen wird in diesem Jahr höher sein als erwartet. Texas Instruments (NYSE: TXN<TXN.FSE>, WKN: 852654<TII.FSE>) als der weltgrößte Hersteller von Chips für Mobiltelefone bekommt dies positiv zu spüren und erhöhte gestern nachbörslich in den USA die Prognose für das laufenden Quartal.

Demnach werde sich der Umsatz im zweiten Jahresviertel zwischen 3,63 und 3,78 Mrd. US-Dollar bewegen. Ursprünglich hatten die Texaner eine Spanne von 3,46 bis 3,75 Mrd. Dollar angegeben. Diese Entwicklung werde sich überproportional auf den Gewinn auswirken. Stellte TI hier ursprünglich 38 bis 43 Cent je Aktie in Aussicht, so soll sich der aktualisierte Wert in einem Spektrum von 46 bis 48 Cent bewegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...