Texas Instruments: Gewinn steigt um 28 Prozent

Dienstag, 22. April 2008 09:21
Texas Instruments (TI)

DALLAS - Der US-Halbleiterspezialist und Mobilfunkchiphersteller Texas Instruments (NYSE: TXN, WKN: 852654) kann seine Gewinne im vergangenen ersten Quartal 2008 kräftig steigern, gleichzeitig enttäuscht das Unternehmen mit einem verhaltenen Ausblick. Laut Texas Instruments seien die Lagerbestände zuletzt stark angewachsen. Es dürfte sechs bis neun Monate dauern, bis diese abgearbeitet sind, heißt es.

Für das vergangene Märzquartal meldet TI einen Umsatzanstieg auf 3,27 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn legte um 28 Prozent auf 662 Mio. Dollar oder 49 US-Cent je Aktie zu. Ausgenommen außergewöhnlicher Einmalfaktoren wie Steuergutschriften konnte TI einen Nettogewinn von 43 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Markterwartungen erfüllen. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 3,28 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 43 US-Cent je Aktie gerechnet.

Für das laufende Juniquartal bleibt das TI-Management zurückhaltend und stellt lediglich einen Nettogewinn zwischen 42 und 48 US-Cent je Aktie in Aussicht. Der Umsatz soll sich demzufolge zwischen 3,37 und 3,44 Mrd. Dollar bewegen. Analysten hatten zuvor mit Einnahmen von 3,44 Mrd. Dollar und mit einem Nettogewinn von 48 US-Cent je Aktie gerechnet. Für den enttäuschenden Ausblick macht TI die schwächere Nachfrage nach Mobilfunkchips, insbesondere im high-end Bereich verantwortlich.

Meldung gespeichert unter: Texas Instruments (TI)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...