Tesla schließt Kooperation mit BP für Windkraftanlagen-Batteriespeichersysteme

Erneuerbare Energien: Batteriespeichersysteme

Dienstag, 10. April 2018 17:53
Tesla Powerpack Australia 2017

PALO ALTO (IT-Times) - Der US-amerikanische Elektrofahrzeug- und Batterie-Hersteller Tesla Inc. hat eine Zusammenarbeit mit dem britischen ÖL- und Gas-Multi BP vereinbart.

British Petroleum (BP) und Tesla Inc. haben eine Partnerschaft unterzeichnet, um das erste Batteriespeicher-Projekt bei einer der im Portfolio der Briten befindlichen Windfarmen in den USA zu realisieren.

Über die Kooperation will der britische ÖL- und Gaskonzern mehr in den Bereich Erneuerbare Energien vorstoßen. Der US-Konzern Tesla Inc. soll hierfür die entsprechende Batterietechnologie liefern.

Es geht um das Titan 1 Windfarm-Projekt von British Petroleum in South Dakota. Geplant ist für das zweite Halbjahr 2018 eine Gesamtkapazität von 212 Megawatt (MW).

Mit Hilfe von großen Batteriespeichern bei Windkraftanlagen lässt sich eine temporär hohe Nachfrage nach Energieleistung besser abfedern.

Meldung gespeichert unter: Batterie-Speicher

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...