Tesla Motors verliert knapp 50 Mio. US-Dollar - Aktien brechen ein

Elektrofahrzeuge

Donnerstag, 8. Mai 2014 08:34
Tesla Motors Unternehmenslogo

PALO ALTO (IT-Times) - Der Elektrofahrzeughersteller Tesla Motors hat im vergangenen ersten Quartal 2014 rund 50 Mio. US-Dollar verloren, nachdem höhere Entwicklungskosten das Ergebnis belasteten. Tesla Motors-Aktien geben nachbörslich um mehr als sieben Prozent nach.

Tesla Motors produzierte im jüngsten Quartal eine Rekordzahl von 7.535 Model S Sedans und lieferte rund 6.457 Fahrzeuge an die Kunden aus. Insgesamt konnte Tesla Motors (Nasdaq: TSLA, WKN: A1CX3T) seinen Umsatz um zehn Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 620,5 Mio. US-Dollar steigern. Dabei verlor der Elektrofahrzeughersteller und BMW-Konkurrent zunächst 49,8 Mio. US-Dollar oder 40 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Gewinn von zehn US-Cent je Aktie zu Buche stand. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Tesla einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 12 US-Cent je Aktie bei einem bereinigten Umsatz von 713 Mio. Dollar realisieren. Im Zuge des Leasing-Programms werden die Umsätze über die Vertragslaufzeit verteilt. Mit den vorgelegten Zahlen übertraf Tesla die Erwartungen der Analysten, die im Vorfeld mit Einnahmen von 683,5 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von acht US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Tesla Motors

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...